Schriftgröße

 

Mitarbeit erwünscht

Ob mit Migrationsgeschichte, als Person of Color, Schwarz, weiß, homo, hetero, bi, Trans*, Inter* - egal ob du studierst oder nicht: Du kannst gerne bei uns ein Praktikum machen.

Du kriegst dabei:

  • einen Überblick über die Arbeit von LesMigraS,
  • einen Überblick über Antidiskriminierungsstrukturen der Stadt Berlin, 
  • einen Überblick über andere Aktivitäten und Arbeitsschwerpunkte der Lesbenberatung Berlin e.V.

Mögliche Aufgabengebiete:

  • Unterstützung der Antidiskriminierungs- und Antigewaltarbeit
  • Mitarbeit bei Empowerment-Veranstaltungen von „Tapesh“
  • Öffentlichkeits- und Pressearbeit
  • Unterstützung der Sensibilisierungsarbeit in LSBTI Orten zu Gewalt, Mehrfachdiskriminierung, Homophobie, Transphobie und Rassismus und möglichen Handlungsstrategien

Voraussetzungen:

  • Auseinandersetzung mit Rassismus, Trans*diskriminierung  und Homophobie
  • Auseinandersetzung mit eigener psychosexueller und geschlechtlicher Identität

Umfang: Es wäre schön wenn Du mindestens 15 Stunden/Woche Zeit mitbringen könntest. Praktikumsdauer ab 3 Monate, bevorzugt 6 Monate. Es gibt leider keine Vergütung.

Wir bieten persönliche Betreuung, individuelle Lehr- und Lernzielvereinbarungen, flexible Arbeitszeiten, ein nettes Team und die Möglichkeit, praktisch-politisch Einfluss zu nehmen.
Wir möchten ganz besonders LBTI of Color, Schwarze LBTI und LBTI- Migrant_innen zu einer Bewerbung ermutigen.

Wir entwickeln beständig neue Projektideen und freuen uns, wenn Du Deine Ideen mit einbringst und bei der Durchführung der Projekte dabei bist.

Mehr Informationen geben wir Dir gern am Telefon oder per E-Mail. Ansprechpartner_in ist Jay Keim. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

 

Hier findest Du außerdem die Praktikumsausschreibung des Psychosozialen Bereichs der Lesbenberatung.

 

Quelle: http://www.lesmigras.de